Projektvorstellung im März auf der Bildungsmesse didacta

Noch knapp zwei Monate, dann öffnet die größte europäische Bildungsmesse didacta wieder ihre Tore. Vom 25. bis 29. März gastiert sie dieses Jahr in Stuttgart – knapp 100.000 Besucher waren zuletzt 2011 zur Messe nach Baden-Württemberg gereist und so eine rege Beteiligung erhofft sich der didacta Verband natürlich auch für 2014 wieder.

Schon 2013 hatten verschiedene Vertreter des Tablet-Projekts Wiesbaden den außergewöhnlichen Ansatz der Stadt Wiesbaden auf der didacta vorgestellt und ihre Erfahrungen mit einer Vielzahl interessierter Lehrer, Schulträger, Medienberater und Ministeriumsvertreter geteilt. Und auch 2014 folgen die Projektbeteiligten wieder der Einladung an den Gemeinschaftsstand “Die ganze Welt der Schul-IT” und bereichern dort das umfangreiche und spannende Vortrags- und Workshop-Programm.

Christina Dietz und Christian Bissinger von der Elly-Heuss-Schule berichten davon, wie die iPad-Ausleihe sich während und nach der Test-Phase im Gymnasium bewährt hat. Lothar Spies vom Staatlichen Schulamt diskutiert mit weiteren Vertretern aus dem Bildungsbereich Vor- und Nachteile von Ausleihe- und 1:1-Lösungen. Im Workshop erklärt er, welche plattformübergreifenden Web-Anwendungen für den Tablet-Unterricht geeignet sind. Luise Ludwig von der TU Chemnitz education (ehemals JGU Mainz) gibt zudem Einblick in die Erkenntnisse, die die wissenschaftliche Begleitung der Einzelprojekte hervorgebracht hat.

Neben den Delegierten des Tablet-Projekts Wiesbaden finden sich an den fünf Messetagen auch viele weitere interessante Gäste am Stand “Die ganze Welt der Schul-IT” wieder. Vertreter des niedersächsischen Landesinstituts für schulische Qualitätsentwicklung, Medienberater aus NRW und Hessen, Vertreter der baden-württembergischen Medienzentren, Datenschutzexperten, APD-Trainer, Schulleiter, Lehrer aller Schulformen und Technik-Experten aus ganz Deutschland sorgen für ein sehr spannendes Programm. Auch Fragen zu Technik, Infrastruktur, Beschaffung, Finanzierung & Co. können am Stand angebracht werden und natürlich dürfen an die zahlreichen neuen und altbewährten IT-Produkte selbst mal Hand angelegt werden.

Das Vortrags- und Workshop-Programm für den Stand “Die ganze Welt der Schul-IT” in der Technologie-Halle 8 (Stand A20) finden Sie unter www.schule.rednet.ag und online sowie gedruckt im Messeprogramm. WICHTIG: Für die kostenfreien Workshops ist eine vorherige Anmeldung notwendig, da die Plätze begrenzt sind. Eine Nachmeldung am Veranstaltungstag auf dem Stand ist möglich insofern noch Plätze frei sind. Alle Vorträge und Expertenrunden sind frei zugänglich.

Hinterlasse eine Antwort