Analyse von Werbungen im Powi-Unterricht

Die App Note Anytime hat sich ein weiteres Mal im Powi-Unterricht bewährt. In einer Unterrichtsstunde zum Thema Markt und Ökonomie sollten die Schüler verstehen wie ihr Kaufverhalten beeinflusst wird. Die selbe Unterrichtsstunde wurde in der Parallelklasse durchgeführt. Während die Schüler der 8a mit den iPads und der genannten App die Werbungen analysierten, wurden der 8b Farbausdrucke auf A4 Bögen vorgelegt.

Anhang 2

Mit dem iPad sind die Schüler der 8a wesentlich offener an die Aufgabe herangegangen und haben deutlich sorgenfreier wichtige Bereiche in den Werbeanzeigen markiert und konnten deshalb bessere Erkenntnisse entwickeln wie Werbung arbeitet.

In der Klasse 8b gingen die Schüler deutlich vorsichtiger zu Werke und stellten viel mehr Nachfragen bei mir als Lehrkraft. Ich konnte mich kaum zurückziehen und musste mich in diesem Fall regelrecht durchsetzen, dass ich für kurze Zeit nicht anzusprechen sei, um die Schüler zum eigenständigen .Arbeiten zu bekommen.

Bei der Präsentation musste die 8b mit s/w Folien arbeiten, wodurch die Farbgebung nicht deutlich wurde. Die Tatsache, dass unser Kopf mit den Farben gelb/rot eher “billig” verbindet, musste an einer schwer erkenntlichen s/w Poco Domäne Werbung deutlich gemacht werden. Der Schüler schuf Abhilfe, indem er den Farbausdruck hochhielt-eher suboptimal. Gewiss hätte ich für fünf Farbfolien meine Druckerpatrone “opfern” können. Im regulären Unterichtsalltag würden wohl nur wenige Lehrer das tun. Das iPad bietet der 8a bei den Präsentationen dagegen “Farbsicherheit” – ein marginaler Aspekt, der aber die Nutzung von Medien wesentlich verbessert. Seit ich das iPad nutze, gehören dröge s/w-Folien mehrheitlich der Vergangenheit an-herrlich!

Anhang 5

Suboptimale Ergebnissicherung/Präsentation. Die Farbausdrucke müssen hochgehalten werden.

Unbenannt-1

Vergleich von zwei Präsentationen. Eine Schülerin der Klasse 8b wurde auf Wunsch unkenntlich gemacht.

 

Vielleicht noch eine kleine Anekdote aus dem Lehreralltag, die die Vielfältigkeit des iPads unterstreicht:

Die Unterrichtsstunde zur Auswertung von Werbeanzeigen war eigentlich fertig geplant. Morgens auf dem Weg zum Bahnhof habe ich ein Plakat für den neuen Opel Adam gesehen, die sich dafür exzellent eignete. iPad ausgepackt, fotografiert und in der Stunde bei der 8a eingesetzt. Hat wunderbar einfach geklappt (ich möchte an dieser Stelle von jeglicher “Auto-, Zug- und Bahnhofsdidaktik distanzieren). Für die 8b musste ich erst wieder an den Lehrer-PC, Werbung im Internet suchen, ausdrucken, keine Farbe mmmmhhh, auf eine s/w-Folie kopieren. Was ein Umstand!

Fazit: Das iPad bietet vielfältige Möglichkeiten ohne bei den Medien kaum Abstriche machen zu müssen. Spontane Änderungen können schnell umgesetzt werden.

 

 

Gesendet mit der kostenlosen WEB.DE iPad App

Hinterlasse eine Antwort